Drei Stunden von Berlin entfernt, zwischen zahlreichen Seen und am Rande eines großen Waldgebietes des Baltischen Landrückens gelegen, versteckt sich in einem kleinen Dorf das Hotel Pałac Mierzęcin. "Wunderschön, bezaubernd, einfach magisch!" - sagen die meisten Gäste, die Pałac Mierzęcin zum ersten Mal besuchen. Das großartige Haus im neogotischen Stil, datiert aus dem Jahr 1863, empfängt die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten. Die Umgebung lädt zu Spaziergängen und Fahrradtouren ein. Entspannen Sie sich in diesem traumhaften Hotel und genießen die malerischen Landschaften, den Weingarten, den altertümlichen Park, die Pferde, und die wilden Vögel. Seit dem Jahre 2006 wird in Mierzęcin Wein hergestellt. Insgesamt 8 Grundarten der Weinreben werden hier angebaut: Pinot Noir, Pinot Gris, Kernling, Riesling, Traminer, Chardonnay, Rondo und Regent.

"Woiwodschaft Lubuskie / Leubuser Land


Die an Deutschland grenzende Woiwodschaft Lubuskie ist insbesondere wegen des weltberühmten Fürst-Pückler-Parks bekannt, der sich über die deutsch-polnische Grenze erstreckt. Zwei Drittel des insgesamt 545 Hektar großen Parks liegen in der Woiwodschaft Lubuskie. Auch wenn Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871) den in Polen Mużakowski genannten Park nicht vollendet hatte – seine Nachfahren eiferten ihm nach – fruchteten die gemeinsamen deutsch-polnischen Bemühungen in der Aufnahme des Parks auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Tagestouristen können beide Teile des Parks nach Belieben grenzüberschreitend besuchen.

Die Flußauen der Region sind Paradiese für Naturfreunde. So zählten Ornithologen allein im erst 2001 gegründeten Nationalpark Warthe-Mündung 255 Vogelarten, darunter über 170 Brutvögel sowie 33 Säugerarten. Zu besonderen Raritäten zählen die extrem selten vorkommenden Brandenten, Seggenrohrsänger oder Nachtreiher. Auch Rohrdommeln und Zwergrohrdommeln sind ständige Bewohner des Nationalparks. Von der Parkverwaltung eingerichtete Beobachtungsposten werden ebenso gern besucht, wie speziell eingerichtete Wanderwege entlang interessanter Aussichtsposten. An Großsäugern sind hier unter anderem Biber heimisch. Unerwünschte Neuankömmling ist der aus dem Westen eingewanderte Waschbär.
Freunden interessanter historischer Bauwerke sind unter anderem die beiden größten Städte der Woiwodschaft Gorzów Wielkopolski (Landsberg an der Warthe) oder Zielona Góra (Grünberg) zu empfehlen. Während in Zielona Góra die St.-Hedwig-Kathedrale von 1292 der Besuchermagnet aus dem In- und Ausland ist, erfreut sich in Gorzów der St. Marien Dom touristischer Beliebtheit. Auch das Franziskaner-Kloster mit gotischen Elementen aus dem 15. Jahrhundert gehört zu den sehenswürdigen Objekten der Region." Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

Schlossromantik erwartet Sie in den individell gestalteten und komfortablen Zimmer im Schloss und den ausgebauten Nebengebäuden. Insgesamt 11 Einzel-, und 53 Doppelzimmer mit SAT-TV, Radio, Telefon und Föhn stehen Ihnen in der Unterkunft Pałac Mierzęcin zur Verfügung.

 

Einzelzimmer ab 180,00 PLN
Doppelzimmer ab 300,00 PLN
Doppezimmer LUX ab 390,00 PLN

Kinder von 5 bis 12 Jahren (in Begleitung ihrer Eltern) - Übernachtungspreis abzüglich - 50% Rabatt

Tagespreise in Polnischer Zloty (PLN). Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Tag inkl. Frühstück!

Das Restaurant für ca. 100 Personen befindet sich im Keller des Palastes. Unter dem aufmerksamen Blick des Küchenchefs entstehen Meisterwerke der kulinarischen Kunst. Serviert werden Gerichte der altpolnischen und europäischen Küche, aber nicht unbekannt sind hier auch die neusten Trends.

Der Weingarten ist in der Nähe des Schlosses am Mierzęcinskie- See, auf der Höhe von 60 m über dem Meeresspiegel gelegen. Heute erstreckt sich das Gebiet auf 6,75 ha und ist der zweitgrößte Weingarten in lubuskie Woiwodschaft und der größte in Polen. Die Weinreben wachsen auf dem geräumigen, sanften Hügel auf der südlichen und süd-westlichen Seite, sowie auf dem flachen Terrain. Das ganze Gebiet wird in der Landschaft hervorgehoben. Insgesamt 8 Grundarten der Weinreben werden hier angebaut:

  • Pinot Noir
  • Pinot Gris
  • Kernling
  • Riesling
  • Traminer
  • Chardonnay
  • Rondo
  • Regent

Auf dem Schlossgelände befindet sich ein Pferdegestüt. Eine Kutschenfahrt durch die malerischen Landschaften ist sehr empfehlenswert. In der Reithalle stehen 9 Pferde der folgenden Rassen zur Verfügung: Großpolnische Pferde: Grand, Agat, Assuan, Pola, Schlesische Pferde: Horda, Hesja, Huba, Huzulen Pferde: Ognisty, Welshpony: Smoky

Pałac Mierzęcin Wellness & Wine Resort

Mierzęcin 1, 66-520 Dobiegniew

Unverbindliche Buchungsanfrage

Sie möchten sich unverbindlich ein Angebot für Ihren Wunschtermin erstellen lassen?

» zur unverbindlichen Buchungsanfrage

IN DER NÄHE

Pałac Wiechlice

Wiechlice 45 B, 67-300 Szprotawa