Eingebetet in eine leicht gebirgige Landschaft war Pałac na Wodzie (Das Schloss auf dem Wasser) zunächst ein Dominium der Familie von Reuß, eines alten deutschen Fürstengeschlechtes, bevor es zu einem charmanten Hotel wurde. Umgeben von einer Gartenanlage mit Teichlandschaft bietet das Hotel komfortable Zimmer und Suiten für einen angenehmen Aufenthalt. Der niederschlesische Dorf Stonsdorf (heute polnisch Staniszów) im Riesengebirge ist berühmt wegen eines Kräuterlikörs, namens „Stonsdorfer“ der aus Gewürzen, Kräutern und Früchten, hauptsächlich Heidelbeeren, hergestellt wird.

"Jelenia Góra/Hirschberg ist mit 100.000 Einwohnern die größte Stadt der Region. Sie überstand den Krieg unversehrt. Ihr Herzstück ist der Marktplatz, den wunderschöne barocke Bürgerhäuser mit charakteristischen Laubengängen säumen. Gemütliche Cafés und Restaurants laden hier ein. Viele Veranstaltungen finden vor dieser Kulisse statt, unter anderem das jährliche Festival der Straßentheater im Juli. Das in der Mitte des Platzes gelegene Rathaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Weitere sehenswerte Gebäude sind das im Jugendstil errichtete Theater sowie die Anfang des 18. Jahrhunderts gebaute Heilig-Kreuz-Kirche mit ihrem üppigen barocken Schmuck. Das Regionalmuseum residiert in einem Jugendstilbau in der ul. J. Matejki und zeigt unter anderem eine reiche Glassammlung. Am Rynek gibt es eine Galerie für moderne Kunst.

Der alte Kurort Cieplice Zdrój/Bad Warmbrunn, heute ein Ortsteil von Jelenia Góra, ist für seine heißen Schwefelquellen berühmt. Im Zentrum liegt der prachtvolle ehemalige Palast der Familie Schaffgotsch, Ende des 18. Jahrhunderts im barock-klassizistischen Stil erbaut. Daran schließt sich der Kurpark mit Kurhaus, Galerie und Theater an. Sobieszów/Hermsdorf, ein weiterer Stadtteil von Jelenia Góra wird von der Ruine der Burg Chojnik/Künast überragt. Sie wurde 1675 nach einem Brand geräumt. Von oben bietet sich ein herrlicher Ausblick.

Auch der Erholungsort Jagniątków/Agnetendorf gehört seit 1998 zu Jelenia Góra. Dort befindet sich das Haus Wiesenstein, in dem Gerhard Hauptmann bis zu seinem Tod 1946 wohnte. Das 1901 fertig gestellte Haus wurde erst vor kurzem komplett saniert. Ein Teil des Baus wird seit 2001 als Gerhart-Hauptmann-Museum genutzt, ein anderer Teil für ein deutsch-polnisches Literatur- und Begegnungszentrum.

Jelenia Góra verfügt über ein Skigebiet mit Schneekanonen und Flutlicht auf dem nahen Lysa Góra/Freier Berg. Kurz hinter der Stadt befindet sich das Gelände des Aeroclubs Jeleniogorski, der bei Segelfliegern einen ausgezeichneten Ruf genießt. Die günstigen thermischen Bedingungen ermöglichen Wellenflüge bis zu 10.000 Metern Höhe. Von hier beginnen Rundflüge in kleinen Doppeldeckern über das Riesengebirge. Vom nahe gelegenen Berg Jeżów Sudecki starten Drachenflieger und Paraglider."

Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

Nach seiner umfassenden Renovierung präsentiert sich der Pałac Na Wodzie als ein gemütliches Hotel mit 12 komfortablen Zimmern und einem Restaurant für 60 Gäste.

Einzelzimmer ab 126,00 PLN
Doppelzimmer ab 168,00 PLN
Doppelzimmer Comfort ab 203,00 PLN
Zustellbett: 80,00 PLN

Tagespreise in Polnischer Zloty (PLN). Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Tag inkl. Frühstück!

Das Restaurant des Palastes auf dem Wasser lockt mit schicken und einzigartigen Innenräumen sowie vorzüglichem Essen. Die Speisekomposition befriedigt sogar anspruchsvolle Feinschmecker. Sie verbindet die polnische traditionelle Küche mit der Zugabe mediterraner Schonkost.

Das Restaurant des Palastes auf dem Wasser ist eine Oase für Verliebte und bietet den perfekten Rahmen für exklusive Hochzeiten, Familienfeste, Galadiners oder Businesstreffen bei einem Glas Cognac.

Mit historischen Räumen und einer traumhaften Parkanlage mit Teich bietet das wunderschöne kleine Schloss die ideale Kulisse für Firmenevents, Seminare und andere Business-Veranstaltungen.

Wir möchten Sie herzlich zum Besuch in einer einzigartigen Gegend in Niederschlesien einladen: in das Tal der Schlösser und Gärten am Fuβe des Riesengebirges. Auf dem Gebiet von lediglich 102 km² stehen gotische Burgen, Schlösser und Wehrtürme neben Herrensitzen im Stil der Renaissance, barocke Paläste sowie Residenzen aus dem 19. Jahrhundert, im Stil der Neugotik, Neurenaissance und klassizistisch, von den hervorragenden Architekten ihrer Zeit entworfen.

Pałac na Wodzie

Staniszów 23, 58-500 Jelenia Góra

Unverbindliche Buchungsanfrage

Sie möchten sich unverbindlich ein Angebot für Ihren Wunschtermin erstellen lassen?

» zur unverbindlichen Buchungsanfrage

IN DER NÄHE

Taras Tarczyn

Tarczyn 16 59-610 Wlén

Folwark Wrzosówka

Kłopotnica 20, 59-630 Mirsk

Pałac Kamieniec

Kamieniec 47 k/Kłodzka, 57-300 Kłodzko

Grape Hotel & Restaurant

ul. Parkowa 8, 51-616 Wrocław

Zamek Karpniki / Schloss Fischbach

ul. Łąkowa 1, Karpniki, 58-533 Mysłakowice

Schlosshotel in Schlesien Pałac Pakoszów (Schloss Wernersdorf)

Piechowice, ul. Zamkowa 3, 58-573 Piechowice