In der einst berühmten Textilindustriestadt Legnica ( dt. Liegnitz) rund 60 Kilometer westlich der niederschlesischen Hauptstadt Wrocław (dt. Breslau) am Rande eines Viertels mit imposanten alten Villen idyllisch gelegen und von gepflegten Parkanlagen umgeben, erwartet Sie die 1925 im eklektizistischen Stil errichtete repräsentative Residenz des Fabrikanten Teichert. Den Gästen steht heute ein sehr schönes Hotel, sehr elegant und nobel von hohem Niveau zur Verfügung. Das Design des Hotels ist romantisch, verspielt und mondän. Die geschmackvoll eingerichteten Salons erinnern an eine Hollywood-Kulisse. Dieses exklusive Quartier ist für seine weit überdurchschnittliche Qualität bekannt und bietet anspruchsvollsten Gästen alle Annehmlichkeiten und Service-Leistungen, die Sie von einem exklusiven Hotel erwarten dürfen. Die erlesene Atmosphäre der großen Salons eröffnet den perfekten Rahmen für Ihre Veranstaltung, Präsentationen oder Tagungen in historischem Ambiente.

Legnica

"Legnica/Liegnitz (110.000 Einwohner) ist die größte Stadt im Norden der Woiwodschaft. Sie wurde im Krieg sehr stark zerstört, doch im Zentrum haben sich einige historische Bauten erhalten. Die Pfarrkirche St. Peter und Paul am Marktplatz stammt aus dem 14./15. Jahrhundert und verfügt über zwei prächtige gotische Portale.


Das spätbarocke Rathaus stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das Stadttheater, 1842 nach Plänen von Carl Ferdinand Langhans gebaut, wurde vor wenigen Jahren restauriert. Sehenswert im Inneren der Marktplatzbebauung sind auch die so genannten Heringsbuden. In den acht schmalen Häusern mit Laubengängen wurde früher mit Fisch gehandelt. Zwei der Bauten sind mit schönen Sgrafittos dekoriert.


Nördlich des Marktplatzes findet sich das Schloss der Piasten, das ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert stammt, im 19. Jahrhundert aber von dem Baumeister Karl Friedrich Schinkel umgestaltet wurde.


Im ehemaligen barocken Stadtpalast der Äbte von Leubus befindet sich das Regionalmuseum, in dem unter anderen an die Geschichte des Kupferbergbaus erinnert wird. Dort finden auch Wechselausstellungen statt.


Legnica war einst die größte Garnisonsstadt der sowjetischen Streitkräfte. Diese hatten den größten Teil des Villenviertens Tarnow/Dornbusch für ihre Offiziere okkupiert und mit einer Mauer abgetrennt. Nach dem Abzug 1993 wurden viele der Villen saniert, das Viertel blüht seitdem wieder auf. Schönstes Gebäude in Tarnow ist die 1925 im eklektizistischen Stil errichtete Villa des Fabrikanten Teichert. Sie war später Gästehaus der Sowjets und wird heute als schmuckes Hotel Rezydencja genutzt." Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

Zu Ihrer Verfügung stehen sehr individuell und exklusiv eingerichtete Zimmer und Appartements. Die Residenz verfügt über insgesamt 8 Doppelzimmer und 2 Appartements.

Einzelzimmer ab 240,00 PLN
Doppelzimmer ab 300,00 PLN
Appartement ab 600,00 PLN

Tagespreise in Polnischer Zloty (PLN). Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Tag inkl. Frühstück!

In Hotelrestaurant servieren die Köche das Beste der Region, meisterhaft verfeinert. Selbstgebackenes Brot, freundliches Bedienungspersonal ist für die perfekten Gastgeber eine Selbstverständlichkeit. Mit seinen kostbaren, handbemalten Seidebespannungen, Kronleuchtern und seiner prächtigen Säulenterrasse, mit einem atemberaubenden Blick in den Park, bietet das elegante Restaurant ein exquisites Ambiente.

 

 

 



Rezydencja Kopcza

ul. Okrzei 14, 59-220 Legnica

Unverbindliche Buchungsanfrage

Sie möchten sich unverbindlich ein Angebot für Ihren Wunschtermin erstellen lassen?

» zur unverbindlichen Buchungsanfrage

IN DER NÄHE

Taras Tarczyn

Tarczyn 16 59-610 Wlén

Folwark Wrzosówka

Kłopotnica 20, 59-630 Mirsk

Pałac Kamieniec

Kamieniec 47 k/Kłodzka, 57-300 Kłodzko

Grape Hotel & Restaurant

ul. Parkowa 8, 51-616 Wrocław

Zamek Karpniki / Schloss Fischbach

ul. Łąkowa 1, Karpniki, 58-533 Mysłakowice

Schlosshotel in Schlesien Pałac Pakoszów (Schloss Wernersdorf)

Piechowice, ul. Zamkowa 3, 58-573 Piechowice